Ihre Segelschule, Motorbootschule und Agentur für internationale Yachtcharter in Düsseldorf
IhreSegelschule,Motorbootschuleund Agentur fürinternationaleYachtcharterin Düsseldorf

 

 

UKW SPRECHFUNKZEUGNISSE

Auf jeder Yacht ist heutzutage eine UKW-Funkanlage eingebaut, um mit anderen Schiffen kommunizieren zu können, mit dem Schleusenwärter, dem Hafenmeister, dem Brückenwärter, etc.

Natürlich ist eine solche Anlage auch ein wichtiger Bestandteil der Sicherheitsausrüstung, da wir im Notfall per Funk um Hilfe rufen können.

Seefunkanlagen, die heute eingesetzt werden, arbeiten gemäß dem Global Maritime Distress and Safety System (weltweites Seenot- und Sicherheitsfunksystem). Das  GMDSS, ist eine Zusammenfassung von technischen Einrichtungen, Dienststellen und Regeln zur weltweiten Hilfe bei Seenotfällen und zur Sicherung der Schifffahrt.

GMDSS wurde im Rahmen von SOLAS (Safety Of Live At Sea), dem internationalen Abkommen über die Sicherheit des Lebens auf See, eingerichtet.

Diese moderne Seefunkanlage, die mit DSC (Digital Selective Calling) arbeitet, ist ein Baustein des GMDSS. Mit ihr können mittels Sprechfunk und automatisch (per Knopfdruck) ein Notruf ausgesendet und empfangen werden.

 

Als Binnenschiffsfunkstelle muß mit dem ATIS (Automatisches Sender Identifizierungs System) gearbeitet werden. Bei einer modernen Funkanlage ist diese Funktion zuschaltbar.

 

Ist auf einer Yacht eine Funkanlage eingebaut, muß der Schiffsführer zwingend das entsprechende Funkzeugnis besitzen. Das gilt international und natürlich auch für Charteryachten.

 

 

Die Verschiedenen Funklizenzen sind

 

UBI

UKW-Sprechfunkzeugnis für den BInnenschifffahrtsfunk

 

SRC

Das Short Range Certificate
berechtigt zum Betrieb von UKW-Seefunkanlagen.

 

LRC

Das Long Range Certificate
berechtigt zum Betrieb von UKW-Seefunkanlagen, darüber hinaus Kurz- oder Grenzwellen-Funkanlagen, sowie Inmarsat-Sateilitenanlagen. Dieser Schien empfiehlt sich für Langfahrt- und Weltumsegler. Das setzte aber auch hier erst einmal voraus, daß auf der betreffenden Yacht überhaupt Grenzwellen-, bzw. Inmarsat-Geräte vorhanden sind. Dieser Schein wird daher von uns nicht angeboten.

 

 

Unser Kombilehrgang UBI/SRC

Wir beschäftigen uns mit sämtlichen in der Prüfung relevanten Themenbereichen und trainieren den Umgang mit der Seefunkanlage und das Absetzen von Funksprüchen, wie sie sowohl im Schiffalltag, als auch im Notfall durchgeführt werden. Wir arbeiten mit einer Simulationssoftware, die exakt die Funktionen und das Aussehen der Funkanlage wiedergibt, die bei der Prüfung eingesetzt wird.

 

 

Warum ein Kombilehrgang?

Viele unserer Kunden sind regelmäßig in den Niederlanden unterwegs auf IJsselmeer, Oosterschelde und auf der Wattensee. In diesen Gewässern ist Binnenfunk vorgeschrieben. Wenn man auf die Nordsee herausfährt gelten die Regeln des Seefunks.

 

 

Preise und Nebenkosten

 

Lehrgangspreis für UBI und SRC         € 250,00

Lehrbuch                                          €   14,90

Fragebögen                                      €   14,90

Lernsoftware (evtl.)                           €   49,00

Prüfungsgebühren                             € 158,25

 

Unter Termine finden Sie den für Sie passenden Kurs.

 

Kronprinzenstraße 102

Eingang: Bilker Allee
40217 Düsseldorf-Unterbilk

Fon +49 211 229 39 62

Fax +49 211 229 38 87

mail@fleuth-sailing.de

 

Kontaktformular



 

UNSERE YACHT

 

mehr erfahren über unsere Schulyacht NEVERMIND

 

FLEUTH-SAILING ...

Yachtfernsehen.com

 AKTUELL

 

RSS-Feeds werden geladen...
Druckversion Druckversion | Sitemap
© FLEUTH-SAILING